__CONFIG_widget_menu__{"menu_id":"9","uuid":"m-16c3973a76f","dir":"tve_horizontal","dropdown_icon":"style_1","mobile_icon":"style_1","template":"-1","template_name":"Basic","unlinked":[],"icon":{"top":"","sub":""},"top_cls":[],"type":"regular","layout":{"default":"grid"},"mega_desc":"e30=","actions":[],"images":[],"img_settings":[],"tve_shortcode_rendered":1}__CONFIG_widget_menu__


Patientenstimmen stärken und das Gesundheitswesen aktiv mitgestalten


Inspiriert durch die beeindruckenden Rückmeldungen meiner Patient/innen zum heilsamen Singen und motiviert durch das Anliegen, das Gesundheitswesen mit dem Gesundheitserreger Singen anzustecken, habe ich mich intensiv mit unserer Fähigkeit zur Selbststeuerung und Co-Regulation über Singen auseinandergesetzt.


Singen als Lebenselixier und Gesundheitserreger

Meine Erkenntnisse und Erfahrungen gebe ich in der Initiative Singende Krankenhäuser e.V. sowie in eigenen Seminarangeboten weiter und vertrete sie im Gesundheitssystem. "Singen bringt's" - wie es mein Vorstandskollege und Arzt Dr. Wolfgang Baumgärtner einmal formulierte.

Hier ein unmittelbarer Einblick in das Anliegen der Initiaitive Singende Krankenhäuser e.V.

Hier können Sie diese inspirierende

Informationsbroschüre herunterladen!

Informationen zu aktuellen Projekten

Wir schaffen Beziehung! Umgang mit Parkinson im Familien- und Beziehungsalltag

Singen als Lebenselixier - offene Singgruppe Wiesbaden für Patienten & Angehörige

Psychotherapeutische Einzelgespräche

in meiner Praxis

Meine therapeutische Arbeit im Team und Klinikkontext habe ich sehr geschätzt - und dabei auch von einer eigenen Praxis geträumt. Ich freue mich über eigene Räumlichkeiten und freie Zeiteinteilung.

Über mein Behandlungsspektrum und meine therapeutischen Ansätze können  Sie sich unter der Rubrik "Home" informieren.

Lebenskunst in Krisenzeiten  

Wie gelingt es Gesundheitsverhalten selbstbestimmt, sinnvoll und motivierend zu erleben? Krankheit zu bewältigen? Selbstregulation zu fördern?

Mit meinen Seminarangeboten möchte ich Sie unterstützen, mit verschiedensten Schwierigkeiten, die sich Ihnen im Laufe der Erkrankung

in den Weg stellen, angemessen umzugehen.

Insbesondere freue ich mich Ihnen eine von der Techniker Krankenkasse geförderte Schulung zu einem vernachlässigten, sehr zentralen Thema anbieten zu können: "Wir schaffen Partnerschaft! Umgang mit Parkinson im Familien- und Beziehungsalltag".  

Vorhandene Ressourcen ziel-dienlich einzusetzen, Begrenzungen als Neuorientierung nutzen zu können, dabei Kontakt und Lebensfreude zu stärken - ist mir ein Herzensanliegen.

Förderpreis der Hilde-Ulrichs-Stiftung für Parkinsonforschung

Studie "Singen als Lebenselixier"


Meine Forschungsarbeit hat mich tief in das Thema Morbus Parkinson einarbeiten lassen. Meine Familie ist durch die Erkrankung meines Schwiegervaters seit 1999 von der Erkrankung mit betroffen. Aufgrund meiner Erfahrungen, wie Singen helfen kann, Erstarrung entgegenzuwirken und Kontakt und Lebendigkeit zu bahnen, habe ich mich dem Thema "Selbstregulation" wissenschaftlich genähert. Ich bin auf Theorien gestoßen, die Zusammenhänge aufzeigen, wie Singen einen verbesserten Zugang zu eigenen Wünschen und Bedürfnissen (statt Selbstentfremdung) schaffen und die Stressregulation sehr wirkungsvoll verbessern kann. Aus diesem Modell habe ich Hypothesen abgeleitet, um die Wirkung des Singens - über psychische und körperliche Krankheiten hinweg - näher zu erforschen. Die ersten Ergebnisse meiner Studie mit Parkinsonpatienten habe ich auf dem "International Congress of Parkinson's Disease and Movement Disorders" vom 21.-26. September in Nizza vorgestellt.
Ich freue mich sehr, dass meine konzeptionellen Arbeiten und mein ehrenamtliches Engagement für die Initiative "Singende Krankenhäuser e.V." 2018 mit dem Förderpreis der Hilde-Ulrichs-Stiftung für Parkinsonforschung gewürdigt wurde.



Möchten Sie weitere Informationen oder sich mit für das Anliegen der Singenden Krankenhäuser e.V. engagieren?

Einblicke in das Anliegen der

Initiative "Singende Krankenhäuser e.V." 


Jahrestagung in Köln 2016

Bitte nehmen Sie mich in Ihren Newsletter auf!
>